Einwohneranlass Buttisholz

Das Schweizer Startup Crossiety bietet seit über fünf Jahren die lokale und vertrauenswürdige Kommunikationsplattform «Digitaler Dorfplatz» für Gemeinden und Städte an. Aktuell setzen bereits über 100 Verwaltungen in der Schweiz und Deutschland auf den digitalen und interaktiven Kanal, um ihre Behördenkommunikation zu innovieren und die lokale Vernetzung zu fördern. Im Netzwerk der Crossiety-Gemeinden und -Städte konnte der Mehrwert der neuen digitalen Möglichkeiten in vielerlei Hinsicht beobachtet werden. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, weshalb es sich für Gemeinden und Städte lohnt, einen digitalen Dorfplatz einzuführen:

Mehr Reichweite bei öffentlichen Informationen erzielen

Über den digitalen Dorfplatz können mehr Einwohner:innen erreicht werden, als über die Gemeindeversammlung oder die Webseite der Verwaltung. Durch die Möglichkeit zur Regionalität können zudem auch Arbeitnehmer:innen sowie Einwohner:innen aus umliegenden Gemeinden mit wichtigen Informationen versorgt werden. Die interaktiven Möglichkeiten der Plattform (Benachrichtigungen, Gruppen, Marktplatz etc.) sorgen dafür, dass die Einwohner:innen wesentlich aktiver sind, als auf statischen Portalen.

In dringenden Notfällen schneller die Bevölkerung erreichen

Im Gegensatz zum Gemeindeblatt oder einem Briefversand kann die Crossiety-Plattform jederzeit für tagesaktuelle Informationen genutzt werden. Die Push-Benachrichtigungen ermöglichen es, die Einwohner:innen in Echtzeit zu erreichen. So konnte die Plattform beispielsweise während Corona oder auch während den tragischen Überschwemmungen in Deutschland im Sommer 2021 effizient eingesetzt werden, um die Einwohner:innen zu informieren und um freiwillige Helfer:innen zu koordinieren.

Geld, Zeit und Ressourcen sparen durch die Reduzierung von Briefversänden

Briefversände in alle Haushalte generieren viele Stunden Aufwand für das Personal der Verwaltung und sind entsprechend teuer. Durch das vermehrte Informieren über den digitalen Dorfplatz kann einerseits wertvolle Zeit der Mitarbeiter:innen und Geld für das Austragen der Briefe eingespart werden. Andererseits kann durch den elektronischen Versand der Papiermüll innerhalb der Gemeinde oder Stadt enorm reduziert werden.

Der Schule, dem Gewerbe und den Vereinen eine digitale Plattform zur Verfügung stellen

Durch die Crossiety-Gruppen können teure Plattformen für die Kommunikation in Schulen, Gewerbebetrieben oder Vereinen eingespart werden. Ausserdem können die Interessengemeinschaften mittels Gruppen sowohl die Einwohner:innen der eigenen Wohngemeinde als auch diejenigen im Umkreis von 20 km kostenlos erreichen, was wiederum das Marketing-Budget schont.

Partizipation und Vernetzung fördern

Nach der Registrierung sind alle Einwohner:innen direkt miteinander vernetzt. Dies erleichtert die Kontaktaufnahme und Kommunikation innerhalb der Gemeinde und ermöglicht Synergien zwischen Einwohner:innen, Interessengemeinschaften und der Verwaltung. Ausserdem kann die Verwaltung durch niederschwellige Funktionen wie Diskussionen oder Umfragen unkompliziert und kontrolliert die Partizipation fördern.

Lokalen Projekten und Engagements zu mehr Sichtbarkeit verhelfen

In jeder Gemeinde und Stadt gibt es eine Vielzahl an spannenden Angeboten, Projekten und Engagements. Mittels Gruppen und Beiträgen auf dem digitalen Dorfplatz können diese einfach und niederschwellig sichtbar gemacht werden.

Höhere Planungssicherheit vor Gemeindeversammlungen erlangen

Oftmals offenbaren sich Befürchtungen oder kritische Stimmen zu aktuellen Vorhaben der Verwaltung erst an der Gemeindeversammlung. Mit dem digitalen Dorfplatz haben Gemeinderät:innen, Präsident:innen und Mitarbeitende der Gemeinde stets einen Überblick über aktuelle Aktivitäten und Themen, die die Einwohner:innen bewegen.

Durch das gezielte Abfragen von Meinungen im Vorfeld von Abstimmungen erlangen Verwaltungen zudem bessere Erkenntnisse zur Akzeptanz von wichtigen Vorhaben. Mittels zielgerichteter Kommunikation auf dem digitalen Dorfplatz kann der Diskurs aktiv mitgestaltet und gelenkt werden. Ausserdem können Falschaussagen oder Gerüchte im Vorfeld von Abstimmungen durch eine proaktive Kommunikation seitens der Verwaltung rasch und gezielt entkräftet werden.

Gerne stellen wir Ihnen den digitalen Dorfplatz in einem persönlichen Gespräch noch detaillierter vor und zeigen Ihnen auf, wie auch Sie die neuen digitalen Möglichkeiten für Ihre Gemeinde- oder Stadtverwaltung nutzen können. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. 

Share This