Die Kommunikation zwischen Behörden und Einwohnern stellt Gemeindeverwaltungen in Zeiten der Digitalisierung vor grosse Herausforderungen. Statische Kanäle wie das Lokalblatt eignen sich wegen des Redaktionsschlusses schlecht zur Kommunikation aktueller Informationen. Die Gemeindewebseite wird nur selten besucht und ermöglicht meist keinen Austausch mit den Lesern. Social Media – beispielsweise Facebook oder Twitter – streut zu weit, wodurch Gemeinden nur wenige lokale Einwohner erreichen. Mit dem digitalen Dorfplatz bieten wir Gemeinden eine attraktive Lösung für die Online-Kommunikation an. 

Informationen über Feuerverbot auf dem digitalen Dorfplatz

Der digitale Dorfplatz von Crossiety ermöglicht es Gemeindeverwaltungen, ihre Einwohner zeitnah und gezielt zu informieren. Die Leser haben die Möglichkeit Fragen zu stellen und die Informationen in ihrem persönlichen Umfeld weiterzuverbreiten.

Aktuell erleben wir in der Schweiz einen Jahrhundertsommer, weshalb aufgrund der Trockenheit fast im ganzen Land absolutes Feuerverbot herrscht. Wegen der erhöhten Waldbrandgefahr müssen die Schweizer am 1. August auf das Feuerwerk verzichten.

Viele Gemeinden haben Mühe ihre Einwohner über die gewohnten Kommunikationskanäle vor den Gefahren zu warnen und über die Feuerverbote zu informieren. Auf dem digitalen Dorfplatz von Crossiety können Gemeindeverwaltungen laufend über die aktuelle Gefahrensituation in der Gemeinde und Region informieren. Dabei erreichen Sie aber nicht nur die Einwohner der eigenen Gemeinde, sondern können bei Bedarf auch Einwohner aus Gemeinden im Umkreis von 20km erreichen.

Mit Crossiety in Echtzeit kommunizieren

Crossiety bietet Gemeinden eine attraktive Lösung für die Kommunikation in Echtzeit zwischen Gemeinde und Einwohnern an. Ausserdem ermöglicht der digitale Dorfplatz die Interaktion mit den Einwohnern, was die Gemeindeverwaltung transparenter und nahbarer macht.

Jetzt den digitalen Dorfplatz entdecken

 

Aktuelle Beiträge aus unseren Partnergemeinden:

 

 

Share This