In vielen Vereinen nerven sich die Funktionäre über die unübersichtlichen WhatsApp-Chats auf dem Smartphone und die zahlreichen Mails im Postfach. Die Crossiety-Gruppen wirken diesem Problem entgegen, indem sie die Kommunikation im Verein mit einer klaren Struktur übersichtlicher gestalten und dadurch einen interaktiven Austausch mit den Mitgliedern ermöglichen.

Jetzt Crossiety-Gruppe testen

1. Alle Mitglieder über einen Kanal erreichen

Mit einer Crossiety-Gruppe haben deine Mitglieder jederzeit Zugriff auf deine Beiträge und werden in Echtzeit über EINEN Kanal informiert. Seien es die Vorstellung eines neuen Trainers, Informationen zu einem bevorstehenden Event oder die Bekanntgabe neuer Sponsoren. Bei neuen Beiträgen erscheinen Push-Benachrichtigungen direkt auf ihrem Smartphone oder sie werden, wenn sie wollen, mit einem Mail darüber informiert. 

2. Strukturiert und übersichtlich kommunizieren

Die Crossiety-Gruppen für deinen Verein ermöglichen durch themenspezifische Beiträge eine bessere Übersicht als herkömmliche Gruppenchats auf WhatsApp oder ein Mail-Posteingang. Ein Beitrag pro Thema – die Kommentare und Antworten sind den entsprechenden Beiträgen untergeordnet und für alle ersichtlich. Zudem können mit der Zusatzfunktion «Teams» Untergruppen erstellt werden. So können der Vorstand oder die verschiedenen Mannschaften im eigenen Forum für sie relevante Themen besprechen.

3. Den Mitgliedern eine Stimme geben

Wo und wann soll der nächste Event stattfinden? Braucht dein Verein ein neues Clubhaus? Mittels Diskussionen und Umfragen können Ideen gesammelt, besprochen und darüber abgestimmt werden. So wird die Planung des nächsten Vereinsanlasses, die Organisation eines Clubhauses oder des eigenen Oktoberfestes durch die Interaktion erleichtert und alle Mitglieder in die Diskussionen integriert.

4. Wichtige Dokumente teilen

Stelle deinen Vereinskameraden wichtige Dokumente wie Spielpläne, Mitgliederlisten, GV-Protokolle, Flyer und vieles mehr zur Verfügung. Die Dateien können ganz einfach in den Beiträgen angehängt und verfügbar gemacht werden. So haben die Mitglieder stets den Überblick und sind über das Vereinsleben informiert.

5. Unterstützung suchen und anbieten

Werden für das nächste Grümpelturnier noch Helfer gesucht? Oder braucht ihr für das Saisonabschlussfest noch einen Grillmeister? Helfen & Teilen heisst das Motto! In der Gruppe kannst du effizient Helferinnen und Helfer finden und Interessierte können wiederum ihre Unterstützung im Verein anbieten.

6. Veranstaltungsagenda zur Verfügung stellen

Die Crossiety-Gruppe kannst du auch als einheitliche Vereinsagenda nutzen. Seien es Heimspiele der ersten Mannschaft, der Sponsorenlauf, ein Vereinsfest oder sonstige Aktivitäten – in der Agenda haben alle Mitglieder eine Übersicht, was im Verein in nächster Zeit los ist. Wer will, kann diese Agenda auch gleich mit dem persönlichen Kalender auf dem Computer oder dem Smartphone synchronisieren.

7. Lokale Bevölkerung erreichen

Suchst du nach neuen Mitgliedern oder nach motivierten Trainerinnen und Trainern? Willst du dein nächstes Fest bewerben? Auf dem digitalen Dorfplatz von Crossiety hast du mit öffentlichen Beiträgen die Möglichkeit, die lokale Bevölkerung einfach und effizient zu erreichen.
Mehr zum digitalen Dorfplatz

Crossiety steht dir zur Seite!

Willst du die Kommunikation in deinem Verein verbessern? Das Crossiety-Team kommt auf Anfrage auch persönlich vorbei und hilft dir und deinen Kollegen bei der Umsetzung der Gruppe. Oder ist jederzeit per Mail erreichbar, um zuerst einmal ein unverbindliches Telefonat zu vereinbaren.

Weiterführende Links

Hast du noch Fragen?

Gerne steht das Crossiety-Team dir und deinen Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung und beraten dich für die Einführung der Crossiety-Gruppe in deinem Verein.

Schreibe uns deine Frage

Share This